AAA – Anlassen, Abklemmen & Abheben –

Heute wollen wir euch über unser Anlassen 2014 in Niedergründau / Gelnhausen, sowie vom Transport unserer Motorräder erzählen.

26 + 27.04.2014 Sternfahrt und 33. Anlassen 

Am 26.04.2014 fand die erste Baptistische Motorrad Sternfahrt statt! Ziel war das schöne Wetzlar – anlassen2014-2Wir starteten entspannt gegen 11:00 – im Gegensatz zum Wetterbericht war es trocken, was schon mal ein gutes Zeichen war. So ging es auf die A45 Richtung Frankfurt. Schon bereits nach einigen Kilometern klingelte das Telefon. Super so ein Kommunikationssystem 🙂 unsere X.lite Helme 551 haben das N-Com System schon integriert; Am anderen Ende der Leitung war Carsten und erzählte mir, dass er kurz vorm Westhofener Kreuz sei, wie praktisch wir auch.

Also erstmal raus am nächsten Rastplatz und Begrüßen… so kann es weiter gehen, gutes Wetter nette Menschen.. kaum wieder auf der Bahn, überholen uns 3 Bikes mit Oldenburger Kennzeichen… siehe da es waren Helmut, Joachim und Dirk die ebenfalls auf dem Weg nach Wetzlar waren. So ging es nun zu fünft + Carsten mit seinem Crafter und 2 Anhaltern weiter… wir haben es aber nur einige Kilometer geschafft, dann hies es — Pause die 2. aber diesmal mit Frühstück. Gesunde Pommes-Currywurst stand auf dem Plan.

Satt und deutlich ärmer, ging es nun weiter. So gegen 16:00 Uhr waren wir dann in Wetzlar angekommen, dort warteten auch schon andere Motorradfahrer, niemand wusste wie viele kommen werden 2, 20 , 200 oder gar mehr… da aber im Frühjahr an so ziemlich jedem Wochenende eine Saisonstartfahrt irgendwo stattfindet, waren es dann gemütliche 40 Teilnehmer.

Detlev bei seinem Präludium.
Detlev bei seinem Präludium.

Der Samstag war dann mit Gottesdienst und anschließendem Grillen und Beisammen sitzen ein schöner runder Tag. Der Gottesdienst startete mit einem Mundharmonika Präludium von Detlev, Präsidenten des CMA- Chapter Salt and Light. Dann eine Vorstellungsrunde – das lustige daran jeder in seinem Dialekt, da wir aus Osten, Süden, Westen & Norden waren, war dies eine echt amüsante Nummer. In der Mitte des Gottesdienstes war dann unser Part. Wir konnten unser Projekt vorstellen und wurden anschließend in einer Aktion „Rückenstärken“ von Allen auf den Weg geschickt – tolles Gefühl so viele Leute „im Rücken“ zu wissen.

Präludium anhören:

Wer gerne mehr über diesen Tag lesen möchte klickt bitte HIER- dort gibt es auch den Gottesdienst zum anhören als mp3, vielen dank Simon für den Beitrag.

Hier noch ein schön geschriebener Bericht mit Bildern zum 26.4 danke an Marc

Wir wollen uns bei allen Teilnehmern und vor allem der Gemeinde Wetzlar bedanken für die Gastfreundschaft und die tolle Versorgung.

Mirko, Claudia, Thorsten
Mirko, Claudia, Thorsten

Am 27. stand früh Aufstehen auf dem Plan, (das war gar nicht so einfach nach einer Nacht mit 10 anderen in einem Raum) denn wir wollten ja alle noch zum 33. Anlassen in Niedergründau und dem Saisonstart-Gottesdienst in der Kirche am Berg. Dort sind in der Regel 5.000-7.000 Motorradfahrer die beim anschließenden Korso gemeinsam nach Gelnhausen fahren, um dort den Tag mit einem Fest abzuschließen. So ging es nun also gegen 9:00 los Richtung Niedergründau, leider war das Wetter nicht so gut. Wir fuhren im Regen los und dieser hielt sich tapfer bis zum Ziel. Angekommen an der Kirche auf dem Berg, nahm uns Motorradpastor Thorsten Heinrich schon in Empfang. Immer an unserer Seite war Carsten (wie gut dass du da warst). Das war mal ein großer Gottesdienst! Knapp 750 Motorradfahrer in der Kirche und einige davor. Wir waren alle das erste mal bei diesem Event aber, dass kann ich schon sagen, nicht das letzte mal. Ein Gottesdienst ganz auf Motorradfahrer ausgerichtet, das war eine ganz neue Erfahrung. Auch hier durften wir unser Projekt vorstellen und bekamen sogar die Hälfte der Kollekte für die EBM. Danke an den VCM dafür!

Wie auch schon am 26. bekamen wir einen Aussendungssegen ausgesprochen und können nun gewappnet in unser Abenteuer starten.

anlassen2014-7
ADAC Bühne 33. Anlassen
Korso - Anlassen 2014
Korso – Anlassen 2014

Im Anschluß an den Gottesdienst ging es dann im Korso mit knapp 1000 Leuten Richtung Gelnhausen. Auch das war für uns eine neue Erfahrung. In den Dörfern, die wir durchfuhren, standen die Menschen trotz Regen an der Straße mit selbst gemachten Bannern und winkten uns zu! Tolle fahrt, tolles Gefühl! Das kann ich euch sagen. In Gelnhausen war dann der Festplatz startklar für den zweiten Teil des Events. Aufgrund des wirklich schlechten Wetters war leider nicht so viel los. Aber alles in allem war es ein super Wochenenden mit vielen tollen Begegnungen und Gesprächen.


Hier ein Bericht zum 27.4 aus dem Gelnhäuser Tageblatt.

 

Für uns war der Tag aber somit noch nicht zu ende,
Wir mussten weiter Richtung Heidelberg, zu Stefan von Knopftours.com  . Stefan ist unser Vertrauensmann in Sachen Motorradtransport und eine echte Empfehlung! Mehr Service geht gar nicht! Wir fuhren also mit unseren Bikes nach Heidelberg. Angekommen bei Stefan staunten wir nicht schlecht ! Allehand Motorräder aus der ganzen Welt standen dort rum, es war schon 20:30 als wir ankamen und Stefan meinte „na so gut 3 stunden brauchen wir jetzt aber noch“ oh je, wir waren doch eh schon so müde vom ganzen Wochenende aber nun was soll es, wer a sagt muss auch- Ihr wisst schon. Also hieß es Motorräder für den Transport vorbereiten, Scheibe und Spiegel ab, Koffer runter und Batterie abklemmen. Wie? -das war es schon ? Ja, Stefan kümmert sich einfach um alles, Bikes abstellen, die zwei drei Kleinigkeiten erledigen fertig! So einfach hatten wir uns das dann nicht vorgestellt, die restliche Zeit der geplanten 3 Stunden haben wir dann mit fachsimpeln, Erfahrungsaustausch und guten Tips von Stefan verbracht. Unsere Bikes gehen nun am 5.5. Richtung NY und wir können Sie dann doch schon früher als erwartet abholen. Ich persönlich (Mirko) freue mich schon sehr auf die Fahrt über den Time Square – obwohl wir große Städte sonst meiden, ist dies doch irgendwie etwas Besonderes.

Es wird also nun ernst. Jetzt gerade, wo ich dies schreibe, sind es nur noch knapp 29 Stunden bis Abflug. So langsam steigt die Nervosität in mir hoch, aber auch die Freude dass nun dieses Vorbereiten und Abwarten ein Ende findet. Das nächste was wir schreiben wird dann wohl aus NY sein 😉 komisches Gefühl, aber gut.

anlassen2014-6 anlassen2014-4 anlassen2014-5

Fotos: Simon, Tobias, Stefan und Mirko

 

 

 

Ein Gedanke zu „AAA – Anlassen, Abklemmen & Abheben –

  • 3. Mai 2014 um 07:22
    Permalink

    Hallo Ihr Lieben

    Freue mich mit Euch und wünsche Euch den Segen aus
    1. Chr. 4, (9) + 10
    Der HERR wird Euch segnen
    ER wird Euren Einflussbereich erweitern
    Er wird immer bei Euch sein und Euch durch alle Anfechtungen begleiten.

    Gruß Harald Spring

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte trage das Ergebnis ein. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.