Motorräder

für Deutsch bitte runter scrollen

The Bikes

Plan amendments 01.01.2014

The bike issue changed dramatically. In November 2013, we had a meeting with Suzuki International Europe. Suzuki decided to support our plans and provides us with two brand-new V-Storm 1000.

More information and some pictures will follow!

14.04.2014 – The new bikes arrived.

As mentioned earlier, we got new bikes – Suzuki International Europe decided to provide two V-Storm 1000 for an Adventure Endurance test and as a support for our project. Last weekend, the time has come! Read everything about the handover in Niederschach bei Touratech right here.

As you can see, our bikes have been converted for our trip by Touratech. In my opinion, the bikes are really great and we already made our first 1000 km. Everyone who rides a bike knows how nerve-wracking the first 1000 km may be. However, I must admit that we really loved the V-Storm. It seems to be light as a feather, responds to every command and of course is clearly stronger than the Twin. I refrain from comparing Africa Twin and V-Storm, because this would not be fair as there are 20 years of development in between. However, in comparison to other bikes that I rode, the V-Storm is really great. I am truly looking forward to the planned 45.000 km and I am confident that the V-Storm will cope very well with it. Some of you might say, “Well, the old bikes could be repaired more easily”. Generally that is true, of course. However, I am sure that there will be less which has to be repaired on a bike that is 20 years younger. The basic modules of the V-Storm are approved extensively like for example the motor that has already been plugged in the TL1000. We are convinced that this is the right way to go. The bike is lighter, has more power and additional features such as traction control, Slipper clutch and Antilock Braking System, which cannot hurt. We cannot say that we were concerned about these changes. ☺ My professional connection to Suzuki is not only professional. No I stick by this company and am really glad that our project is now also connected to Suzuki. The other aspect is that this tour is not only fun, but should raise donations for children’s homes in South America. As we rely on as much attention as possible, this cooperation helps a lot. Altogether, it is a great thing how all of this has developed so far.

Planänderung 01.01.2014

Das Thema Motorrad hat sich noch mal Grundlegend geändert, im November 2013 hatten wir ein Gespräch mit Suzuki International Europe.
Suzuki hat sich dazu entschieden unser Vorhaben zu Unterstützen und stellt uns zwei neue V-Strom 1000 zur Verfügung.

Nähere Infos und Bilder folgen ab dem 12.04.2014

14.04.2014 – Die neuen Motorräder sind da.

Wie bereits erwähnt bekommen / bekamen wir neue Motorräder – Suzuki International Europe hat sich entschlossen uns 2 V-Strom 1000 für einen Adventure Dauertest und Support für unser Projekt zur Verfügung zu stellen. Am letzten Wochenende war es dann so weit, wie die Übergabe in Niederschach bei Touratech war könnt Ihr HIER nachlesen.

Serie vers. TT-Look

 

Abfahrt
Abfahrt

Erster Offroad Einsatz
Erster Offroad Einsatz

Wie Ihr sehen könnt sind unsere Motorräder von Touratech für unsere Tour umgerüstet worden, wie ich finde sind die Bikes echt gelungen und die ersten 1000km haben wir zügig hinter uns gebracht. Jeder Motorradfahrer weiß wie nervig die ersten 1000KM sein können, doch ich muss sagen das uns die V-Strom wirklich spass macht, sie ist gefühlt federleicht, reagiert gezielt auf jedes Kommando und ist natürlich deutlich stärker als die Twin. Ein vergleich von Africa Twin und V-Strom spare ich mir, denn dies wäre nicht fair, liegen da ja nun mal 20 Jahre Entwicklung zwischen. Jedoch ist die V-Strom im Vergleich zu vielen anderen von mir gefahrenen Motorrädern klasse. Ich freue mich sehr auf die nun anstehenden 45.000KM und bin sicher das die V-Strom dies alles gut meistern wird. Der ein oder andere wird jetzt sagen, aber was ist mit die alten Motorräder konnte man noch einfach reparieren, Grundsätzlich stimmt das natürlich, jedoch bin ich sicher das wir an einem 20 Jahre jüngeren Motorrad wenig zu reparieren bekommen, denn die Grund Bausteine der V-Strom sind ausgiebig erprobt so wie z.B. der Motor, der auch auch schon in der TL1000 z.B. rannte. Wir sind überzeugt das dieser Schritt der richtige ist, Das Motorrad ist leichter, hat mehr Leistung und vor allem feine Helfer wie Traktionskontrolle, Antihobbing Kupplung und ABS was sicherlich nicht verkehrt ist. Es ist auch nicht so als wenn wir uns über diesen Wechsel Gedanken gemacht hätten 🙂  Meine Berufliche Verbindung zu Suzuki ist nicht nur Beruflich nein, ich stehe zu dem Unternehmen Suzuki und bin wirklich froh nun auch mit unserem Projekt in Verbindung zu Suzuki zu stehen. Dann muss man auch noch bedenken das wir unsere Tour ja nicht nur zum Spaß machen, sondern Spenden für Kinderheime in Südamerika sammeln und wir auf so viel Aufmerksamkeit wie möglich angewiesen sind, und auch hier hilft diese Kooperation. Alles in allem ist eine tolle Sache wie sich dies hier alles entwickelt hat.

Was genau wir alles geändert haben könnt Ihr HIER sehen.

Suzuki V-Strom 1000 (2014)

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Technische Daten

Motor und Getriebe

V-Strom 1000 ABS V-Strom 1000 ABS
Bauart, Kühlsystem 90°-V2-Zylinder 4-Takt, wassergekühlt
Hubraum / Bohrung x Hub 1.037 ccm / 100,0 mm x 66,0 mm
Verdichtungsverhältnis 11,3:1
Nennleistung (ohne Staudruck) 74kW (100PS) / 8.000 min-¹
Max. Drehmoment 103 Nm / 4.000 min-¹
Anzahl Zylinder / Ventile pro Zyl. 2 / 4
Ventilsteuerung DOHC (Tassenstößel)
Gemischaufbereitung SDTV Benzineinspritzung, Ø 45mm mit TI-ISC Leerlaufregelung
Motorschmierung Nass-Sumpf
Auspuffsteuerung Suzuki Exhaust Tuning System
Anlassersystem Elektrostarter
Kupplung, Betätigung SCAS-Kupplung im Ölbad, hydraulisch
Getriebe / Endantrieb 6-Gang / Dichtringkette

Fahrwerk

V-Strom 1000 ABS V-Strom 1000 ABS
Rahmenbauart Aluminium-Brückenrahmen
Vorderrad Federungs- / Dämpfungssystem Schraubenfedern / Cartridge-System
Vorderrad-Federung-Einstellung Federvorspannung, Druck- und Zugstufe
Hinterradaufhängung Aluminium Kastenschwinge, Zentralfederbein mit Hebelsystem
Hinterrad Federungs- / Dämpfungssystem Schraubenfedern / Gasdruckdämpfer
Hinterrad-Federung-Einstellung Vorspannung per Handrad, Zugstufe
Federweg vorne / hinten 160 mm
Bremsanlage vorne 2 Scheiben, Ø 310 mm, 4 Kolben, radial montiert, ABS
Bremsanlage hinten 1 Scheibe, Ø 260mm, 1 Kolben, ABS
Felge / Bereifung vorne 2.50×19 / 110/80R19 59V
Felge / Bereifung hinten 4.00×17 / 150/70R17 69V
Lenkkopfwinkel / Nachlauf 64˚30′ / 109mm

Elektrische Anlage

V-Strom 1000 ABS V-Strom 1000 ABS
Zündsystem Digitale Transistor-Spulen-Doppelzündung, Iridium Zündkerzen
Batterie / Lichtmaschine 12V-12Ah / 490W

Massen, Abmessungen

V-Strom 1000 ABS V-Strom 1000 ABS
Abmessungen (L/B/H) 2.285 mm / 865 mm / 1.410 mm
Radstand 1.555 mm
Sitzhöhe 850 mm
Leergewicht fahrfertig 228 kg
Zulässiges Gesamtgewicht 440 kg
Tankinhalt (Kraftstoffart) 20 l Super bleifrei (ROZ 95)

So sah der Alte Plan aus…

Eines des wichtigsten und schwierigsten Entscheidungen war die Wahl der Motorräder, jeder der selber fährt kann sich vorstellen wie schwer.. 🙂

nun nach langen hin und her hatten wir noch so 3-4 Modelle in der engeren Wahl: R 1150 GS ADV, R 650 GS Dakar, BMW F800 GS, KTM 990 ADV, Honda XRV 750 Africa Twin.
Es gab und gibt für jedes dieser Modelle eine Liste an Pro und Contra.. da wir aber bislang noch alles selber stämmen müssen war klar es muss auch preiswert sein… also ergab es sich Ende August das wir die Africa Twin ins Auge gefasst haben, mitte September kam es dann knall auf fall: uns wurden innerhalb einer Woche 2 Africa Twins angeboten…naja was soll ich sagen? wir haben zugeschlagen! Am 20.9.2012 standen Sie dann Beide da…Beide schon 16 Jahre alt und mit 58.000km auf der Uhr…aber in einem guten Zustand. Nun heißt es aufrüsten nach und nach werden wir nun die beiden Twin´s auf Vordermann bringen und mit Fernreisespezifischen Teilen Auf/ Umrüsten. Im Oktober werden wir unsere erste kleine Tour machen…(noch im Serien Trim).

Wir werden euch hier an dieser Stelle immer auf dem Laufenden halten was die Bike´s angeht…

Stand 02.05.2013:

2ar-moped 2ar-moped2

Hier geht es zu unseren Videos    youtube

Stand 4.3.2013

Einiges an Teilen für unsere Twins ist bereits eingetroffen; auch der Wiederaufbau läuft ganz gut. Hier ein paar Eindrücke.

20130216-104137.jpg

20130301-234417.jpg

 

Heute haben wir am PC mal ein Prototypdesign entworfen für Anregungen sind wir offen 🙂

20121119-191528.jpg

Stand 17.11.2012
Wir beginnen nun den Neuaufbau der Twins.
Der Plan ist die Bikes von Grund auf zu erneuern, Rahmen Perlstrahlen beschichten, neuer Lack etc. Bevor wir dann im Februar nach Niedereschach zu Touratech fahren um dort die Fernreisetauglichkeit herzustellen.

20121118-202447.jpg

20121118-202504.jpg

20121118-202516.jpg

Stand 22.10.2012
Änderungen Mirko’s Twin:
Heckumbau, Frontkotflügel beides von AQ, Rückbau des Supermotoumbaues auf Serienbereifung.

20121118-201330.jpg

Claudia’s Twin:
Hier mussten wir erst einmal den angeblichen Motorschaden beheben, nach unzähligen suchstunden war der kleine, aber gewaltige Fehler gefunden. Zur Erklärung: wir haben die Twin mit Motorschaden, Leistungsverlust, starke Qualbildung etc. gekauft.
Fehler gefunden! Es hat jemand die Leerlaufdüsen aufgebohrt, so dass ständig Benzin in den Motor lief. Nun ja jetzt läuft sie tip Top

20121118-202002.jpg

20121118-202027.jpg

Stand 20.09.2012

20121118-201017.jpg

20121118-201052.jpg

Ein Gedanke zu „Motorräder

  • 4. April 2014 um 21:45
    Permalink

    naja,OK
    die Affentwins wären ja wenigstens kultig..
    aber gudd,wenns umsonst ist,kommen auch Suzukis in Betracht…
    Viel Erfolg und beste 5Ventiler-Grüße
    Jochen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte trage das Ergebnis ein. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.